Donnerstag, 23. Juli 2015

Orthodoxe Freiluftmesse?


Nein. Eine normale Hochzeitsfeierlichkeit  im zurückeroberten Homs.

Der IS kam doch nicht so weit wie erhofft. Dass jetzt wieder einigermaßen Realität einkehren kann, verdanken die Menschen in Syrien vor allem ihrem starken Zusammmenhalt untereinander, der die kleineren Gesellschaften fern von politischen und ideologischen Hetzern seit Jahrhunderten geprägt hat.

Ob man gleiches auch innerhalb der inzwischen durchziehenden Truppen erhoffen kann, bleibt leider noch offen. Nach dem Terror an der Zivilbevölkerung sind viele auf Rache an dem IS aus, der wohl nicht so schnell abflauen wird. Ist zwar zeitweise militärisch von Vorteil, um die Wehr- und Kampfmoral aufrecht zu erhalten, aber wie es so ist: es kann auch zu heftigen Entartungen kommen, wenn man den Menschen dahinter nicht mehr sieht.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen