Donnerstag, 27. August 2015

"Die große Herausforderung des modernen Menschen"



Vom 28. bis zum 30. September trifft sich wieder mal der Schülerkreis um Joseph Ratzinger in Rom. Dazu gab Pater Stephan Horn, Organisator des jährlichen Treffens, der Catholic News Agency ein Interview.


[...] "Benedikt XVI. hat schon in seinen frühesten theologischen Studien erkannt, dass sich der Glaube an den Fortschritt der Menschheit sich zu einer Ideologie entwickelt", erklärt Salvatorianerpater Stephan Horn der CNA.

Als Antwort auf diese Ideologie, sagt Pater Horn, verdeutlichte Benedikt, dass "das Zentrum der Geschichte der lebendige Gott ist, der sich selbst in Jesus Christus offenbarte und dass wahrer Fortschritt im Glauben [Anm. zur Ergänz.: im Vertrauen auf den lebendigen Gott] gefunden wird." [...]

Pater Horn unterstreicht, dass "die heutige Kultur selbst ein Reden über Gott notwendig macht, da ein anderer Trend vorherrscht . Dieser besteht darin, nur darüber zu sprechen, was der Mensch tun kann, über den sogenannten "Homo Faber"" und daher die Notwendigkeit besteht, nach "einem neuen Weg zur Wahrheit zu suchen und diese große Herausforderung des modernen Menschen auf sich zu nehmen." [...]



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen