Montag, 24. August 2015

Endlich eine Ausrede für mehr Katzenvideos am Arbeitsplatz!

Gefunden in der August-Ausgabe von vital, Seite 89:

"Kawaii" heißt auf japanisch niedlich, steht aber auch für die landestypische Marotte, eine Pause einzulegen, um niedliches anzugucken [Anm.: steht übrigens auch für eine graphische Charakterdarstellung]. Psychologen der Universität Hiroshima fanden heraus: Kawaii fördern tatsächlich die Konzentration und die Gewissenhaftigkeit. [...]



Um die Moral der Blogozese zu heben, folgen daher nun einige niedliche Tierbilder.








Jetzt dürfte sicher klar sein, warum ich mir damals das Kissen zugelegt habe. :3



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen