Freitag, 16. Oktober 2015

Wir schalten um nach Kolumbien...



Insgesamt etwa 350 Priester haben am 6. und 7. Oktober im Einkaufszentrum Gran Estación in Bogota (Kolumbien) an einem „Beichtmarathon“ teilgenommen. Die Geistlichen saßen auf viele Stellen des Einkaufszentrums verteilt um den Kunden das Sakrament der Versöhnung zu spenden oder für Gespräche zur Verfügung zu stehen.

Die Aktion war auf der Internetseite der Bischofskonferenz von Kolumbien angekündigt worden. „Es ist eine großartige Gelegenheit zu den Menschen zu gehen damit sie sich mit Gott versöhnen können“, sagte Pater Ariel Viafara, einer der teilnehmenden Priester.
[...]
Quelle


Wieder so eine Aktion, die man in Deutschland (außer an Weltjugendtagen und bei "den Konservativen") wegen etwaiger "Bedenken, ob man den Menschen damit nicht Angst macht" wahrscheinlich nie finden wird. Vor allem nicht auf Empfehlung der Deutschen Bischofskonferenz, obwohl die Kirche damit ja die Leute in ihrer ganzen Lebenssituation "abholt", wie man es bisher immer wieder von Neuem verlangt hat...


Kommentare:

  1. Finde ich eine schöne Aktion, von der sich Deutschland sicher etwas abschneiden könnte... Es muss ja nicht gleich ein Einkaufszentrum sein, aber es wäre doch schön, wenn das Sakrament der Beichte wieder ein wenig mehr in den Vordergrund gerückt werden würde...

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein Bild! Bei uns undenkbar... viel zu politisch unkorrekt. Schade eigentlich! LG :-)

    AntwortenLöschen