Montag, 25. Januar 2016

Die "andere Moderne"



Ähnlich der schon erwähnten Erzabtei Beuron gibt es immer wieder moderne Rückbesinnungen auf den Stil der christlicher Kunst des alten Roms, um einer würdigen Messfeier gerecht zu werden und die Gemeinde neben der verbalen Verkündigung (Verkündigung, Predigt, Zelebration, Kirchenmusik) auch damit über die Augen immer tiefer in das Geheimnis der Schöpfung, der Menschwerdung Gottes, unserer Erlösung und Seiner Gegenwart eindringen zu lassen, das in jeder Messe gegenwärtig wird, auch wenn es dem menschlichem Auge, jedoch nicht dem Herzen verborgen bleibt.

Ein schönes Beispiel dafür ist der katalanische Künstler Josep Obiols i Palau (1894-1967), der auf dem Blog des New Liturgical Movement vorgestellt wird.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen