Freitag, 8. Juli 2016

Die Liste lässt sich natürlich erweitern...

... wenn es um das Thema "politisch-korrekte Blockwarte" geht und deren gefährliche Einseitigkeit -
wie Heike es schon so schön gezeigt hat.

Nicht nur seit gestern dürfte bekannt sein, dass es "Gewalt" nicht nur auf einer Seite gibt. Was in den Medien natürlich so dargestellt wird, dass betroffene Gruppe gefälligst selbst daran schuld sein muss, wenn entsprechender Ruf wieder mal ordentlich Rekord-Tief erreicht hat.

Eine neue Chuzpe hat sich nun das ZDF erlaubt in einem Bericht über die "Erziehung zum Hass im Nahen Osten" - was angeblich bei Juden und Palästinensern natürlich gleichermaßen vorkommen muss, um fair zu bleiben - und schließlich in eine ordentliche Unfairness ausartet, während Probleme vor der eigenen Haustüre gerne verschwiegen werden.


[...] In dem ganzen Bericht wird jedoch nicht ein einziges Beispiel gezeigt, wo israelische Schüler dazu erzogen werden, Menschen zu hassen und zu töten. Kein Wunder, es gibt diese Form der staatlich geförderten Hasspropaganda in Israel nämlich nicht. In der arabischen Nachbarschaft hingegen schon.

Daher sieht man in dem Bericht auch nur ausschließlich arabische Kinder, die mit Messern in den Händen rufen, Juden abstechen zu wollen und in der Schule beigebracht bekommen, warum man Juden hassen muss und wie man sie am besten ermordet. Das Schlimmste, was Israel in diesem Bericht vorgeworfen wird, ist ein Schulbuch, in dem eine Zeichnung zu sehen ist, die einen Araber zeigt, der auf einem Kamel reitet.
 [...]



Wie schon unser lieber Freund Herr H. in seinem bekannten Bestseller so schön geschrieben hat: 
Man braucht nur eine Lüge so lange zu wiederholen, dann wird sie schon als wahr anerkannt. Und in diesem Falle braucht man sogar nicht mal mehr lügen...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen