Montag, 21. November 2016

Schampus raus! Neuer Höchststand!

Die Priesterbruderschaft St. Petrus (FSSP) veröffentlichte die aktuelle Statistik ihres Personalstandes. Die Gemeinschaft von Weltpriestern, die den überlieferten Römischen Ritus pflegt und die Tradition lehrt, zählt aktuell 270 Priester, 23 Diakone und 132 Seminaristen.[...]

[...] Offensichtlich bestand und besteht Bedarf. Eine besondere Aufgabe sieht die Bruderschaft in der Priesterausbildung. In Deutschland entstand ein Priesterseminar in deutscher und französischer Sprache, in den USA und in Australien zwei Seminare in englischer Sprache. In Mexiko befindet sich ein Priesterseminar in spanischer Sprache im Aufbau. [...]

[...]Die 2007 gegründete Konfraternität St. Petrus, eine Vereinigung für Gläubige, die sich der Petrusbruderschaft besonders verbunden fühlen und deren Apostolat durch Gebet und Opfer unterstützen wollen, zählt 5.231 Mitglieder. 856 davon stammen aus dem deutschen Sprachraum. [...]
Quelle: katholisches.info



Und Marcel Lefebvre hat damals noch gemeint, sie würden eh nicht lange durchhalten... :3


1 Kommentar:

  1. In gewissem Sinne hat Lefebvre ja auch nur eine Beichtpriesterbruderschaft gegründet....... Die Petrusbrüder sind so gesehen "vollständiger".

    AntwortenLöschen